Linsensalat

Als Kind war ich nie ein großer Linsenfan, aber kennt ihr das, wenn sich euer Geschmack mit dem Alter verändert? Linsen sind eine super Proteinquelle und es gibt so viele unterschiedliche Sachen, die man damit kochen kann – diesen Linsensalat zum Beispiel! Die Kombination aus weichen Linsen, geröstetem Butternusskürbis, frischem Rucola und bitteren eingelegten Orangen ist toll – und das Dressing mit Arganöl verleiht dem Salat einen nussigen Geschmack. Arganöl ist eine marokkanische Spezialität. Es wird aus den Samenplättchen der Frucht des Arganbaums hergestellt. Arganbäume wachsen ausschließlich im Südwesten Marokkos, in einem Gebiet namens Arganeraie. Wenn du nussiges Öl magst, solltest du dir unbedingt ein Fläschchen Arganöl zulegen!  

Für diesen Linsensalat brauchst du: 

Linsensalat

Schwierigkeitsgrad: einfach
Portionen

2

kcal

450

kcal
Zeit

40

minutes

Zutaten

Zubereitung

  • Butternusskürbis nach diesem Rezept zubereiten
  • Linsen in 1 Liter Wasser 20 – 25 Minuten kochen lassen, bis sie weich sind
  • Eingelegte Orange in kleine Stücke schneiden
  • Mische Zitronensaft, Arganöl, Ahornsirup, Salz und Pfeffer für das Dressing
  • Linsen, Orangen und Rucola mit dem Dressing vermischen und mit Butternusskürbis garnieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code

de_AT