Minzpesto

Pfefferminze findet man überall in Marokko und wird am liebsten als heißer, süßer Tee serviert. Dieses Minzpesto ist definitiv kein klassisches marokkanisches Gericht, aber erinnert trotzdem an den Duft eines guten marokkanischen Tees. Für das Minzpesto kann man jede Art von Minze nehmen, ich nehme am liebsten Pefferminze, da der Geschmack einfach intensiver ist. Zusammen mit dem guten Olivenöl und dem milden Basilikum wird das Pesto zu einer Geschmacksexplosion. Das Minzpesto kann mit Pasta oder Gnocchi serviert werden, ist ein tolles Topping für Bowls, ein leckerer Dip für Gemüse oder Brot und kann auch als Sauce für Wraps verwendet werden.

Für das Minzpesto brauchst du:

Minzpesto

Schwierigkeitsgrad: einfach
Portionen

4

kcal

140

kcal
Zeit

10

minutes

Zutaten

  • 4 Hand voll Minzblätter

  • 4 Hand voll Basilikumblätter

  • 1 TL grobes Meersalz

  • 4 EL natives Olivenöl

  • 40 g Pinienkerne

Zubereitung

  • Minze und Basilikum mit großem Salz im Mörser fein mahlen
  • Öl hinzufügen und Paste noch einmal gut mörsern, bis es ein feines, cremiges Pesto ist
  • Pinienkerne leicht anrösten in einer Pfanne ohne Öl
  • Pinienkerne zum Pesto dazugeben und noch einmal zermahlen

Notizen

  • Das grobe Meersalz hilft, die Kräuter zu zermahlen. Wenn du keines hast, kannst du auch einfach normales Salz nehmen. Sollte das Pesto nicht cremig genug sein, kannst du noch etwas Olivenöl hinzufügen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code

de_AT