Vegane Kefta

Kefta ist das marokkanische Pendant zu den türkischen Köfte oder den libanesischen Kafta – orientalisch gewürzte Hackbällchen, die gerne im Fladenbrot oder mit Tomatensauce serviert werden. Ich zeige euch heute, wie man großartige vegane Kefta machen kann. Ohne viel Aufwand, aber mit viel Geschmack. Außerdem sind die veganen Kefta vollgepackt mit Proteinen und lassen so auch den Bizeps der krassesten Discopumper wachsen 😉. Es gibt also wenig Gründe, warum man nicht auf vegane Kefta umsteigen sollte.  

Für vegane Kefta brauchst du:

Vegane Kefta

Schwierigkeitsgrad: einfach
Portionen

2

kcal

650

kcal
Zeit

30

minutes

Vegane Kefta kann als Tajine mit Tomatensauce oder als Sandwich im Fladenbrot serviert werden.

Zutaten

  • 300 g gekochte schwarze Bohnen

  • 100 g Sojahack-Granulat

  • 4 TL Sojasauce

  • 50 ml Wasser

  • 1 große Zwiebel

  • 2 Knoblauchzehen

  • 1 EL Olivenöl

  • Gewürze
  • 2 TL Salz

  • 1 TL Pfeffer

  • 1 TL Kreuzkümmel gemahlen

  • 1 TL Paprikapulver

  • 1 TL Ingwerpulver

  • zum Anbraten
  • 4 EL Olivenöl

Zubereitung

  • Schneide die Zwiebeln in kleine Würfel und brate sie in 1 EL Olivenöl goldgelb an
  • Füge das Sojagranulat und den gehackten Knoblauch dazu und brate es kurz mit an.
  • Lösche es mit Sojasauce und Wasser ab und nimm den Topf vom Herd
  • Püriere die schwarzen Bohnen und vermische sie mit der Sojamasse, dem Salz und den Gewürzen
  • Lass die Masse 15 min. ziehen, damit das Sojagranulat die Flüssigkeit aufsaugt
  • Forme kleine Bällchen und brate sie in reichlich Olivenöl an

Notizen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code

de_AT