Zaalouk (marokkanischer Auberginensalat)

Melanzani, Aubergine oder sogar Eierfrucht? Ich nenn sie Aubergine und ich mag sie am liebsten gegrillt – wie im Zaalouk (marokkanischer Auberginensalat). Die Aubergine wird auf einer Gasflamme oder im Ofen gegrillt, bis die Haut verkohlt und das Fruchtfleisch weich ist (ähnlich wie beim Baba Ghanoush). Mit Tomaten, Koriander und viel Knoblauch gemixt wird daraus ein leckerer, lauwarmer Dip, der in Marokko gerne als “Salat” serviert wird. Ich habe aber auch schon eine Lasagne daraus gemacht – die ideale Abwechslung zu normaler (vegetarischer) Lasagne

Für Zaalouk brauchst du: 

Zaalouk (marokkanischer Auberginensalat)

Schwierigkeitsgrad: einfach
Portionen

2

kcal

330

kcal
Zeit

1

hour 

10

minutes

Zutaten

  • 2 Auberginen

  • 1 große Knoblauchzehen (oder zwei kleine)

  • 2 Tomaten

  • 3 EL natives Olivenöl

  • 1 TL Salz

  • 1 TL Paprikapulver

  • 1/2 TL Pfeffer

  • 1 TL Tomatenmark

  • ½ Bund Petersilie

  • ½ Bund Koriander

Zubereitung

  • Es gibt zwei Arten, wie man die Aubergine zubereiten kann. Entweder die Auberginen rundherum mit einer Gabel einstechen und im Ofen für ca. 45 Minuten bei 240°C grillen (dabei ein, zwei Mal wenden). Diese Methode eignet sich vor allem dann, wenn man mehrere Portionen macht. So kann man viele Auberginen auf einmal weichkochen. Oder man kann die Auberginen auf einer Gasflamme auf allen Seiten rösten, bis die Haut ein bisschen verkohlt ist und die Aubergine schon weich. Diese Methode gibt dem Zaalouk eine rauchige Note.
  • Wie auch immer du die Auberginen röstest, sobald sie außen dunkel und innen weich sind, gib sie in einen Plastikbeutel und lasse sie darin auskühlen. So bildet sich Kondenswasser und die Aubergine lässt sich besser schälen.
  • Wenn die Auberginen abgekühlt sind, entferne den Strunk und schäle die Aubergine, indem du die Haut vorsichtig vom Fruchtfleisch entfernst.
  • Blanchiere die Tomaten, indem du die Tomatenhaut leicht einschneidest und die Tomaten in einer Schüssel mit kochendem Wasser übergießt und ein paar Minuten ziehen lässt. Dann lässt sich die Tomatenhaut super abziehen.
  • Zerhacke das Fruchtfleisch der geschälten Aubergine und Tomate, schneide den Knoblauch würfelig und hacke Petersilie und Koriander klein. Gib alle Zutaten in eine Pfanne und gib das Olivenöl, Salz, Pfeffer und Paprikapulver hinzu.
  • Bedecke die Pfanne mit einem Deckel und lass die Masse auf niedriger Hitze ca. 20 Minuten kochen, bis die Auberginen und Tomaten zerfallen sind. Füge am Ende das Tomatenmark hinzu und zerstampfe die Masse ein wenig mit einem Kochlöffel oder eine Gabel, damit sie cremiger wird.
  • Zaalouk mit Olivenöl beträufeln und mit Brot servieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code

de_AT